Seite auswählen

Die Adventszeit ist in den meisten Familien mit Weihnachtsvorbereitungen ausgefüllt. Auch Bastelarbeiten zählen zur weihnachtlichen Vorbereitungszeit. Hierzu werden oftmals Farben, Kleber, Sprays oder andere brennbare Dinge benötigt, von denen bei unsachgemäßer Handhabung eine Gefahr ausgehen kann.

HierAdventsgesteck gibt es einige Tipps für die sichere Adventszeit:

  • Lassen Sie brennbare Kerzen an einem Adventskranz nie ohne Aufsicht
  • Stellen Sie den Adventskranz auf eine nichtbrennbare Unterlage wie Porzellanteller oder eine Metallunterlage
  • Denken Sie daran, dass ein aus Tannengrün bestehender Adventskranz über die gesamte Adventszeit austrocknet

Falls sie in den nächsten Wochen einen Weihnachtsbaum kaufen, beachten Sie bitte:

  • Um ein schnelles Austrocknen eines Weihnachtsbaumes zu verhindern, sollte dieser in einem mit Wasser gefüllten Christbaumständer seine Aufstellung finden.
  • Falls noch anzündbare Kerzen diesen Baum schmücken, achten Sie darauf das Äste nicht in Brand geraten können.
  • Beim Anzünden der Kerzen berücksichtigen, dass Sie von oben nach unten angezündet werden. Das Löschen sollte in umgekehrter Weise stattfinden.
  • Wachskerzen n i e m a l s ohne Aufsicht lassen !
  • Die Kerzenhalter sollten aus einem nicht brennbarem Material bestehen.
  • Brennbaren Baumschmuck bitte in ausreichendem Abstand von den Kerzen anbringen.
  • In Verbindung von Zugluft können brennbare Kerzen zu einer Gefahr werden.
  • Den Aufstellungsort so wählen, dass der Baum nicht in der Nähe eines Ofens oder einer Heizung steht. Er erfährt so eine schnelle Austrocknung. Achten Sie bitte auch auf den Umkreis des Baumes, z.B. Gardinen.

Zudem finden sich wie jedes Jahr wieder elektrische Beleuchtungsartikel auf dem Markt, die nicht verwendet werden sollten. Teilweise können die Gerätschaften grobe Fehlfunktionen haben. Achten Sie bitte bei einem Kauf einer elektronischen Beleuchtungseinheit auf die Prüfzeichen (VDE, CE, GS)

  • Elektrische Kerzen bitte auch nicht mit brennbaren Stoffen umwickeln, wie zum Beispiel Papiergirlanden oder andere Dekostoffe.
  • Den Weihnachtsschmuck oder den Baum niemals ohne Aufsicht lassen.

Wir Feuerwehrleute wissen um die Gefahren zur Advents-und Weihnachtszeit. Die Brandgefahr in den eigenen vier Wänden ist zu dieser Zeit immer sehr, sehr hoch. Scheuen Sie sich deshalb nicht, einfach einen mit Wasser gefüllten Eimer in der Nähe aufzustellen und bereitzuhalten, denn ein ausgetrockneter Weihnachtsbaum- oder Kranz verbrennt verpuffungsartig!

Kommt es dennoch zu einem Notfall, Unfall oder einem Brand – rufen sie uns an: 1 1 2