Seite auswählen

Am vergangenen Samstag, 21. Mai 2016, fuhren fünf Mitglieder der Jugendfeuerwehr Menden und drei Betreuer auf Einladung der Unfallkasse NRW nach Dortmund zum Signal Iduna Park. Dort fand die Prämierung des Sicherheitspreises und des Medienpreises seitens der Unfallkasse statt. Die JF Menden beteiligte sich mit einem Videoclip an der Kategorie „Medienpreis“ und gewann den hervorragenden 1. Platz. Stolz nahmen die Jugendlichen den Preis entgegen und genossen den Tag in Dortmund. Die Organisatoren ließen dafür einiges einfallen und boten den Anwesenden die „Pützmunter-Show“ von Schirmherrn Jean Pütz und eine Stadionführung durch den Signal Iduna Park.

Die Unfallkasse NRW forderte im vergangenen Jahr die Jugendfeuerwehren auf, sich beim Sicherheitspreis bzw. bei der zweiten Kategorie dem Medienpreis mit einem entsprechenden Projekt zu bewerben. In der Kategorie „Medienpreis“ ging es darum, ein Sicherheitsvideo für den Jugendfeuerwehrdienst zu gestalten. Einige Jugendliche aus Menden ließen es sich nicht nehmen und arbeiteten mehrere Monate an dem Dreh und der Gestaltung des Videos. Das Endprodukt ist ein etwa 5-minütiges Video, das auf Gefahren im Jugendfeuerwehralltag aufmerksam macht und den sicheren Umgang z.B. mit feuerwehrtechnischem Gerät schult.

Auch Aktionen wie diese gehören zum spannenden Alltag der Jugendfeuerwehr Menden. Wer Interesse gewonnen hat und 12 Jahre ist, kann sich gerne auf den Seiten unserer Homepage unter www.jf-menden.de umschauen oder am 20.06.2016 um 17.45 Uhr zur Schnuppergruppe an der Feuer- und Rettungswache vorbeischauen.

Auf dem Bild freuen sich Leon Fuhrmann, Niklas Fritz, Tobias Middeke, Julia May (stellv. JFW), Jerome Schäfer, Bastian May und Florian Schubert (v.l.n.r.) über den gewonnenen Preis.

Mit diesem Video gewannen die Mendener Jugendlichen den Medienpreis: