Seite auswählen

Nach der Gründung der Kinderfeuerwehr Menden im vergangenen Dezember fand am Samstagmorgen das erste Treffen im Gerätehaus Bösperde statt. Die inzwischen 25 Kinder und deren Eltern konnten sich gegenseitig kennenlernen und ausführlich über die Planungen für die kommenden Monate informieren. Zudem gab es gleich zum Start noch eine Überraschung:

Der selbsternannte „1. Thüros-Fanclub Bösperde“ (Thüros ist ein führender deutscher Hersteller von Grillgeräten) überreichte sowohl der Kinder-, als auch der Jugendfeuerwehr Menden eine Spende von je 300€. Der Fanclub hatte die Besucher des letztjährigen Kartoffelfestes auf Hof Scheffer mit Köstlichkeiten vom Grill versorgt. Zu diesem Zeitpunkt stand bereits fest, dass der Erlös der Jugendfeuerwehr Menden zu Gute kommen solle. „Wir möchten uns an dem Verkauf beim Kartoffelfest nicht bereichern, wir haben Spaß an der Sache und möchten den Erlös jedes Jahr einem Wohltätigen Zweck spenden“, so Ralf Reimann, der stellvertretend für alle Fanclub-Helfer eine kurze Ansprache hielt. Als man jedoch von der Gründung der Kinderfeuerwehr erfuhr, wurde der Erlös kurzerhand auf eine glatte Summe aufgestockt und geteilt. „Wir werden das Geld sinnvoll einsetzen, sei es beispielsweise für die Ferienfreizeit oder zur Beschaffung von Ausbildungsmaterial“, freute sich Daniel Schelte (stellvertretender Stadtjugendfeuerwehrwart). Der stellvertretende Leiter der Kinderfeuerwehr, Michael Bals, ergänzte: „Die neuen Räume der Kinderfeuerwehr müssen noch eingerichtet werden, da werden wir diese Spende sicherlich gut gebrauchen können.“

Denn die Renovierung der ehemaligen Wohnung im Obergeschoss des Gerätehauses Bösperde ist so gut wie abgeschlossen. In den kommenden Wochen müssen nur noch kleinere Arbeiten erledigt werden, im Anschluss kann die Kinderfeuerwehr ihre neuen Räume in Beschlag nehmen. Während der erste Tag der Kinder in der Feuerwehr Menden ganz im Zeichen des Kennenlernens stand, wurden die Eltern über die Vorhaben und Planungen der kommenden Monate in Kenntnis gesetzt. Das Betreuerteam der Kinderfeuerwehr hat sich viel Mühe gegeben und einen abwechslungsreichen Dienstplan erstellt. So stehen neben Sport und Ausflügen auch besondere Anlässe wie eine Karnevalsfeier auf dem Programm. Das Thema Feuerwehr soll hierbei natürlich nicht zu kurz kommen, spielerisch werden die Mädchen und Jungs an die Feuerwehr herangeführt. Ziele sind beispielsweise das spielerische Lernen der Ersten Hilfe, Verkehrserziehung, Teamwork und auch der Umgang mit Zündmitteln und deren Gefahren.