Seite auswählen

Gemeinsam sind sie jederzeit bereit, Menschen in Not zu Hilfe zu eilen. Was genau aber alles hinter den Kulissen der bekannten Hilfsorganisationen abläuft, das wissen viele gar nicht. Daher lädt die  Feuerwehr Menden gemeinsam mit der Polizei des Märkischen Kreises und den heimischen Hilfsorganisationen Deutsches Rotes Kreuz (DRK), Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) und Malteser Hilfsdienst (MHD) zu einem gemeinsamen Blaulicht-Aktionstag in die Mendener Innenstadt ein.

Am Samstag, dem 10. Juni, bildet die 1. Mendener Blaulichtmeile von 10 bis 14 Uhr zugleich den Auftakt der von Wirtschaftsförderung und Kulturbüro ausgerichteten Veranstaltungsreihe „Immer wieder samstags“. Im Mittelpunkt der Aktion soll vor allem die Vorstellung der – vielfach ehrenamtlich geleisteten – Arbeit der Helfer stehen. Polizei und Feuerwehr informieren darüber hinaus aber auch rund um ihre Berufsangebote, die Bewerbungsverfahren und die Ausbildungswege.

Vom Platz der Eisenbahn „Emma“ in der Oberstadt bis hin zum Ende der Fußgängerzone am Nordwall werden sich die Helfer mit Aktionen, Infoständen und Fahrzeugen aufbauen. Zentraler Punkt der Blaulichtmeile wird der Alte Rathausplatz sein, wo neben Auftritten der Feuerwehr-Spielmannszüge aus Bösperde und Menden-Mitte auch Schau-Übungen sowie kleine Verpflegungsangebote der Kinder- und Jugendfeuerwehr zu finden sein werden.

Umfassende Beratung zu Einbruchschutz und Verkehrs-Sicherheitsarbeit stehen im Fokus des Standes der Polizei, die neben einem Streifenwagen und einem Dienst-Motorrad vielfältige Informationen und Überraschungen für die kleinen Besucher dabei haben wird. „Wir sind für die Bürgerinnen und Bürger da! Sprechen Sie uns an! Löchern Sie uns mit Fragen!“, lädt Polizeioberkommissar Marcel Dilling schon jetzt herzlich ein, sich in der Innenstadt zu informieren.

DRK, ASB und Malteser präsentieren sich mit ihrem Engagement in den Bereichen Rettungs- und Sanitätsdienst. „Eine zusätzliche Hauptaufgabe des Deutschen Roten Kreuzes ist die Breitenausbildung in der Ersten-Hilfe“, erläutert Miriam Geske vom DRK Ortsverein Menden. „Gemeinsam mit Notfalldarstellern unseres Jugendrotkreuzes wollen wir diese auf der 1. Mendener Blaulichtmeile den Besuchern näherbringen.” Der ASB präsentiert mit dem „Wünschewagen“ zudem ein besonderes Projekt, das es schwerkranken Menschen in ihrer letzten Lebensphase ermöglicht, medizinisch begleitete Fahrten zu Wunschzielen zu erleben. Die Malteser-Helfer präsentieren ihre Betreuungskomponente und werden zusätzlich noch die Fahrräder ihrer Fahrradstaffel vorstellen.

Über die ganze Meile verteilt laden die Einsatzkräfte der Feuerwehr zu Mitmach-Aktionen, Informationsgesprächen und Besichtigungen ein. „Wir werden die ganze Bandbreite der Feuerwehr-Aktivitäten vorstellen“, erläutert das Presseteam der Feuerwehr. „Von unseren Kleinsten aus der Kinderfeuerwehr, über die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr bis hin zu den Aktiven aus den Einsatzabteilungen und Spielmannszügen haben wir alle dabei. Das Brandschutz- und Info-Mobil (BIMO) bringt alles mit, was Kinderaugen strahlen lässt – und wer selbst einmal Hand anlegen und die Gerätschaften der Wehr ausprobieren möchte, ist natürlich herzlich eingeladen.“

Wer die Blaulicht-Faszination live erleben möchte, kann sich am 10. Juni von 10-14 Uhr in der Mendener Innenstadt informieren – und vielleicht ja auch für den Dienst in einer der helfenden Organisationen begeistern.