Seite auswählen

Den Auftakt zu der von Kulturbüro und Stadtmarketing organisierten Reihe „Immer wieder samstags“ bildete in diesem Jahr die Blaulichtmeile. Bei bestem Wetter präsentierten sich am Samstag den 10.06.2017 die Mitglieder von sechs verschiedenen Blaulichtorganisationen in der Innenstadt. Zahlreiche Besucher nutzten das Angebot und informierten sich über die – vielfach ehrenamtlich geleistete – Arbeit der Helfer.

So manch einem Besucher dürfte die Vielfalt der Mendener Akteure im „Blaulichtmilieu“ gar nicht bewusst gewesen sein: Sechs Organisationen, Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), Deutsches Rotes Kreuz (DRK), Malteser Hilfsdienst (MHD), Technisches Hilfswerk (THW) sowie Polizei und Feuerwehr, informierten über ihre Aufgaben und Tätigkeitsbereiche und luden zum Mitmachen ein.
Die Mitglieder des THW zeigten ihre beeindruckende Technik, welche z.B. schon bei den großen Hochwassern der letzten Jahre in ganz Deutschland zum Einsatz kam. Direkt daneben präsentierte sich das ASB unter anderem mit dem Projekt „Wünschewagen“. Dieses besondere Fahrzeug ermöglicht es schwerkranken Menschen in ihrer letzten Lebensphase, medizinisch begleitete Fahrten zu Wunschzielen zu erleben.
Die Feuerwehr Menden war mit allen Abteilungen in der Innenstadt vertreten, für musikalische Unterhaltung sorgten die beiden Spielmannszüge der Feuerwehr, während sich die Jugendfeuerwehr und Kinderfeuerwehr um das leibliche Wohl der Besucher kümmerten. Die Einsatzabteilungen luden an verschieden Standorten zum Mitmachen ein, so konnte beispielsweise der Umgang mit einem Feuerlöscher trainiert oder mit einer hydraulischen Schere ein Kunststoffrohr zerschnitten werden.
Das DRK hatte das Augenmerk vor allem auf die Erste Hilfe gelegt, was zahlreiche Passanten auch nutzten, denn wann hat man schon einmal die Gelegenheit eine Reanimation zu üben?
Über die Gefahren bei der Benutzung eines Smartphones im Straßenverkehr und den Einbruchschutz informierte die Polizei des Märkischen Kreises. Absolutes Highlight für die kleinen Besucher: Es gab kostenlose Polizei-Kinderausweise. Mit dem Schwerpunkt Patientenbetreuung zeigten die Helfer der Malteser den entsprechenden Geräteanhänger sowie die Fahrradstaffel, welche bei Sanitätsdiensten zum Einsatz kommt.

„Wir sind überwältigt von dem großen Interesse der Mendener Bürger an ihren Blaulicht-Helfern“, so die Mitorganisatorin Anna Lena Baukrowitz von der Feuerwehr. „Das bestätigten auch alle beteiligten Organisationen, sodass wir uns im Abschlussgespräch bereits einig waren: In 2-3 Jahren wird eine Neuauflage erfolgen.“