Seite auswählen

Vom 23. – 30. Juli 17 hat die JF- Menden ihre diesjährige Ferienfreizeit in Bayrischzell (Bayern) verbracht.

Aufgrund des schlechten Wetters standen einige Indoor- Aktivitäten auf dem Programm.

Zunächst ging es am Montag in das Deutsche Museum nach München, mit einem anschließenden Stadtbummel.

Am nächsten Tag befanden sich die Jugendlichen in einer der größten Thermen Europas in Erding. Dabei gab es viele Wasserbecken und Rutschen zu entdecken.

Wegen des anhaltenden schlechten Wetters besuchte die JF am Mittwoch eine Lasertag Halle in Rosenheim.

Der Donnerstag bildete das Highlight der Ferienfreizeit. Die 22 Jugendlichen und acht Jugendgruppenleiter begaben sich schon früh morgens auf die Wandertour zum Wendelstein. Nach einigen anspruchsvollen Stunden hatten sie den 1838 m hohen Wendelstein bezwungen. Von diesem konnten sie die unvergessliche Aussicht in das Bayrische Alpenvorland genießen. Doch nach einigen Sonnenstunden holte sie der Regen wieder ein, der den Rückweg nicht als einfach gestaltete.

Am nächsten Tag blieb es dennoch sportlich. Die JF- Menden machte sich auf nach Österreich. Vorort stand Rafting- und Kajakfahren auf dem Programm. Dabei überquerten sie auf der Tiroler Ache die deutsch – österreichische Grenze. Der Tag wurde durch ein Lagerfeuer am Abend abgerundet.

Das schöne Wetter lockte die Teilnehmer der Ferienfreizeit am Samstag wieder in das Freie. Auf dem Bayrischen Höhenweg galt es etwa 850 Höhenmeter und 14 km zu bewältigen.

Nach abwechslungsreichen und anstrengenden Tagen hat die JF am vergangenen Sonntag die Heimreise angetreten.