Seite auswählen

Das alljährliche Feuerwehrfest Am Ziegelbrand war auch in diesem Jahr ein Erfolg. Das Wetter spielte hervorragend mit, den ganzen Tag strahlte die Sonne mit den Kindern um die Wette.
Die Kameraden haben sich wieder viel Mühe gegeben und präsentierten sich und ihre Arbeit.

Schafrettung während der ersten Vorführungen

Trotz des TdoT war natürlich die Einsatzbereitschaft nicht eingeschränkt und so mussten die Kameraden während der ersten Fettexplosionsvorführung mit einem Fahrzeug und dem Boot ausrücken, um ein Schaf aus der Ruhr zu retten.
Nach diesem Einsatz ging es mit den Vorführungen weiter. Insgesamt dreimal brannte ein selbstgebautes Holzhaus auf dem Hof der Feuerwehr.

Kinder- und Jugendfeuerwehr zeigten ihr Können

Die Jugendfeuerwehr machte den Anfang und zeigte eindrucksvoll, wie viel die Jungen und Mädchen mit ihrer Arbeit schon erreichen können.
Die Kinderfeuerwehr schloss sich an und konnte ebenfalls mit ihrem bereits erlernten Können überzeugen.
Bevor die Einsatzabteilung des LZ Mitte dann die Abschlussübung durchführte wurde auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit geboten, einmal selber mit einem Feuerlöscher einen Brand zu löschen.
Weiterhin konnten einige Besucher unter Anleitung ein Fahrzeug mit dem hydraulischen Rettungsgerät öffnen und stellten dabei fest, dass die Geräte doch „sehr schwer“ sind.
Eine Vorführung des Rettungsdienstes durfte selbstverständlich nicht fehlen.

Kinderbrandschutzerziehung als Besuchermagnet

Die Kinderbrandschutzerziehung war selbstverständlich wieder ein Besuchermagnet. So konnten die Kleinen sich den ganzen Tag über austoben und spielerisch etwas über die Arbeit der Feuerwehr lernen.

„Die Zahl der Besucher hat uns sehr gefreut. Durchgängig war der Hof voll, das Interesse von Seiten der Bevölkerung sehr groß. Das freut uns natürlich und bestätigt uns in unserer Arbeit. Danke dafür“, so Pressesprecher Stefan Deitel.