Kaminbrände

Verhalten bei Schornsteinbränden

Besonders zu Beginn der Wintermonate kommt es vermehrt zu Schornsteinbränden. Oft haben Hauseigentümer die Kontrolle durch den Schornsteinfeger vernachlässigt. Infolgedessen befindet sich vermehrt Glanzruß an den Schornsteinwänden, welche bei einem Schornsteinbrand entzündet werden.

Einsatz bei einem Kaminbrand in Menden.

Folgende Sicherheitsregeln sind unbedingt zu beachten:

  • Setzen Sie immer zunächst den Notruf 1 1 2 ab.
  • Geben Sie keinesfalls Wasser in den Schornstein. Das schlagartig verdampfende Wasser führt zu einem Bersten des Kamins.
  • Versuchen Sie nicht nochmal das Gebäude zu betreten. Eine Rauchentwicklung im Gebäude ist auch bei einem Schornsteinbrand wahrscheinlich.
  • Verlassen Sie das Gebäude, warnen Sie eventuelle Mitbewohner und helfen Sie ihnen ins Freie.
  • Geben Sie dem Einsatzleiter der Feuerwehr notwendige Informationen sowie den Schlüssel zum Haus, sofern ein Zugang zum Haus nicht offen ist.
  • Die Feuerwehr wird in Zusammenarbeit mit dem zuständigen Schornsteinfeger den Kamin ablöschen und den Kamin reinigen.

Im Vorfeld kann schon folgende einfache Regel ein Ausbreiten des Feuers verhindern:
Stellen Sie niemals Möbelstücke oder sonstige Gegenstände nah an den Kamin, sofern er bei Ihnen durch ein oder mehrere Zimmer verläuft. Bei einem Kaminbrand können außen am Kamin stark erhöhte Temperaturen entstehen, die eventuell dort befindliche Gegenstände entzünden könnte.