Datum: 12. August 2017 
Alarmzeit: 2:38 Uhr 
Alarmierungsart: Meldeempfänger 
Art: Technische Hilfe 1 (TH1) 
Einsatzort: Wolfskuhle, Menden-Lendringsen 
Fahrzeuge: B-Dienst, HLF20-01, RW-01, NEF-01, RTW-01, RTW-02, 02-ELW1-01, 02-HLF20-01, 02-LF20-01 
Weitere Kräfte: LG Lendringsen , Polizei , Pressestelle FW Menden , Rettungsdienst Menden , Rüstzug Wache  


Einsatzbericht:

In der Nacht von Freitag auf Samstag ereignete sich in der Wolfskuhle ein Verkehrsunfall. Als Passanten den stark beschädigten PKW gegen 02:40 Uhr im Straßengraben entdeckten, waren allerdings weder der Fahrzeugführer, noch mögliche weitere Insassen auffindbar. Die kurz darauf eintreffenden Einheiten der Feuerwehr Menden leuchteten die Unfallstelle großräumig aus und begannen umgehend mit der Suche nach möglichen Verletzten entlang der kurvenreichen Strecke und in dem angrenzenden Waldstück. Nur wenigen Minuten später die erlösende Meldung der Leitstelle: Der Fahrzeugführer sei in Lendringsen angetroffen worden und er bestätigte, dass er sich zum Unfallzeitpunkt allein in dem Fahrzeug befunden habe. Ein Rettungswagen und der Mendener Notarzt versorgten den Patienten. Der Passant, der die Unfallstelle entdeckte, war sichtlich geschockt von den Ereignissen und wurde durch einen Rettungswagen betreut.

Die Einsatzkräfte des Rüstzuges der Feuerwache und der Löschgruppen Lendringsen stellten währenddessen den Brandschutz sicher und leuchteten die Unfallstelle für die polizeilichen Ermittlungen zur Unfallursache aus.