Seite auswählen

Datum: 13. März 2016 
Alarmzeit: 17:26 Uhr 
Alarmierungsart: Meldeempfänger 
Dauer: 19 Minuten 
Art: Feuer 1 (F1) 
Einsatzort: Tannenstraße, Menden-Hüingsen 
Fahrzeuge: B-Dienst, HLF20-01 (a.D.), DLK23-01, RTW-01, 02-ELW1-01, 02-HLF20-01, 02-LF10-01, 02-LF20-01, 02-MTF-01 
Weitere Kräfte: LG Lendringsen , LZ Wache , Polizei , Pressestelle FW Menden  


Einsatzbericht:

Der Bewohner eines Zwei-Familien-Hauses in Menden-Hüingsen war eingeschlafen, nachdem er seine Hose zum Trocknen vor den Ofen gehängt hatte.

Da jedoch offenbar der Abstand zwischen dem Kleidungsstück und dem Ofen zu gering war, begann die Hose zu brennen.
Der Mann war zwischenzeitlich eingeschlafen. Der Kaminofen war derweil von alleine ausgegangen, die Jeans brannte jedoch noch, so dass eine starke Verrauchung in dem Zimmer entstand. Glücklicherweise hatten die Bewohner im Erdgeschoss den Brand bemerkt und um 17:30 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Diese rückte mit dem Löschzug Wache und den Löschgruppen Lendringsen mit ca. 35 Einsatzkräften aus, mussten jedoch glücklicherweise die Wohnung nur noch lüften.
Der Bewohner wurde mit dem RTW in das Vincenz-Krankenhaus nach Menden zur Kontrolle gebracht, bei ihm besteht der Verdacht einer Rauchgas-Intoxikation.