Datum: 23. Juni 2017 
Alarmzeit: 16:06 Uhr 
Alarmierungsart: Meldeempfänger 
Art: Feuer 1 (F1) 
Einsatzort: Am Hahnenbusch, Menden-Mitte 
Fahrzeuge: B-Dienst, HLF20-01, DLK23-01, RTW-04, 01-ELW1-01, 01-LF20-01, 01-MZF-01, 01-TLF4000-01 
Weitere Kräfte: LZ Mitte , LZ Wache , Polizei , Pressestelle FW Menden , Rettungsdienst Menden  


Einsatzbericht:

Glück im Unglück hatte ein älteres Ehepaar am Freitagnachmittag in ihrem Einfamilienhaus am Hahnenbusch. Bevor die beiden das Haus gerade verlassen wollten, bemerkten sie Brandgeruch und Rauch aus dem Keller, umgehend alarmierten sie die Feuerwehr Menden und verließen das Haus.

Durch die örtliche Nähe zur Feuerwache am Ziegelbrand waren die ersten Einsatzkräfte zügig vor Ort und diese setzten direkt einen Atemschutztrupp zur Brandbekämpfung im Keller ein. Der eigentliche Brand, es handelte sich um einen brennenden Kühlschrank, war dann schnell gelöscht. Die beiden Bewohner atmeten beim Durchqueren des Treppenhauses Rauchgase ein, zur Kontrolle brachte der Rettungsdienst die beiden daher in ein Krankenhaus.
Mittels eines Hochleistungslüfters befreite die Feuerwehr das Gebäude vom Brandrauch, sodass die eingesetzten Kräfte des Löschzuges der Feuerwache und des Löschzuges Menden-Mitte nach gut einer Stunde wieder einrücken konnten.