Seite auswählen

Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF20) – Bösperde

Das Hilfeleistunglöschgruppenfahrzeug (HLF) ermöglicht es sowohl bei Brandeinsätzen, wie auch in der technischen Hilfe (z.B. bei Verkehrsunfällen), tätig zu werden.

Technische Daten
  • Fahrgestell: MAN 12.232
  • Aufbau: Schlingmann
  • Leistung: 170 kW [232 PS]
  • Baujahr: 1993
BOS-Daten
  • Standort: Bösperde
  • Kennzeichen: MK – 2227
  • Funkrufname: FL MND 03 HLF20 01
  • Besatzung: 1/8
Feuerwehrtechnische Beladung
  • Hochdruckpumpe Rosenbauer NH 30ND-Druck 3000l bei 10 bar
  • HD-Druck 300l bei 40 bar
  • 1600l Wassertank
  • Schnellangriff 60m S-Schlauch
  • Stromerzeuger 8 kVA
  • Hochdrucklüfter FANERGY
  • Tauchpumpe
  • Fahrzeugumfeldbeleuchtung
  • Schleuderketten, Allradantrieb
  • Standheizung
  • 4 Pressluftatmer (2 im Mannschaftsraum)
  • Innenraumbeleuchtung (blau) für den Angriffstrupp
  • Atemschutzüberwachung „Solinger Tafel“
  • Absturzsicherung
  • TriBlitz mobil
  • Büffelwinde 5t
  • Hydraulischer Rettungssatz (Weber Hydraulik Schere S270 und Spreizer SP40)
  • Hydraulischer Rettungszylinder mit Zubehör
  • Motorkettensäge + persönliche Schutzausrüstung
  • Motortrennschleifer
  • fahrbare 2-Mann Schlauchhaspel
  • Ölwehr-Soforthilfe Set
  • mobiler Rauchverschluss
  • Wärmebildkamera Bullard Eco
  • Schaumpistole
  • Kennzeichnungsweste „ATEMSCHUTZÜBERWACHUNG“