Seite auswählen

Bevor in den kommenden Tagen die Temperaturen wieder steigen sollen, nutzte auch die heute diensthabende Wachabteilung 3 die Gelegenheit zu einer Eisrettungsübung. Das zurzeit eingefrorene Schwimmbecken der Leitmecke bietet hierzu ideale Voraussetzungen.

Die Mendener Wehr verfügt für derartige Einsätze über einen sogenannten Überlebensanzug, wie man ihn sonst eher aus der Hochseeschifffahrt kennt. Er sorgt für Auftrieb, sein Obermaterial lässt kein Wasser an den Körper des Retters und wirkt zudem isolierend gegen die Kälte. Die Strömungsretter der Feuerwehr Balve stellten zudem ihre Ausrüstung für das Training zur Verfügung. So konnten die Mendener ihre Erfahrungen erweitern und lernten weitere Techniken zur Eisrettung kennen.