Seite auswählen

An der Nikolaus-Groß-Schule in Bösperde stand in dieser Woche das Thema Feuer und Feuerwehr auf dem Stundenplan. Die rund 300 Schülerinnen und Schüler wurden mithilfe der Lehrerinnen und Lehrer sowie der Feuerwehr Menden informiert und geschult.

Am heutigen Freitag rundeten ein Schulalarm und eine Feuerwehrübung die Woche ab.

Gegen 11.10 Uhr wurde der Schulalarm ausgelöst. Per Durchsage wurde mitgeteilt, dass das Gebäude sofort zu räumen ist und der Sammelplatz an der Schützenhalle aufzusuchen ist. Die anschließende Evakuierung lief sehr gut ab. Ruhig und geordnet ging es zum Sammelplatz, wo die Lehrer die Vollzähligkeit der Anwesenden überprüft haben.

Anschließend kamen die Schüler zurück, um die Feuerwehr bei ihrer Arbeit zu beobachten. Die Löschgruppen Bösperde rückten mit drei Fahrzeugen an, unterstützt von der Drehleiter der Feuer- und Rettungswache.

Zwei Schüler und eine Lehrerin galt es aus dem zweiten Obergeschoss zu retten, wo mithilfe der Nebelmaschine ein Brand simuliert wurde.

Die Kinder zeigten sich sichtlich begeistert von der Übung und durften im Anschluss selber “löschen”, sowie die Kameraden und die Fahrzeuge aus der Nähe betrachten.

Ein herzliches Dankeschön an das Rote Kreuz OV Menden, die mit einem RTW die Übung unterstützten sowie an die Schulleitung und das Kollegium für die Unterstützung in der gesamten Woche.