Seite auswählen

Am 04. und 05. August steht Bösperde wieder ganz im Zeichen der Feuerwehr: Die Löschgruppe lädt herzlich ein zum 50. Feuerwehrfest. Samstagabend wird Live-Musik geboten, der Sonntag hält als Familientag viele Attraktionen für Jung und Alt bereit: Kinderbelustigung, Fahrzeugshow, Hüpfburg, Kinderbrandschutzerziehung und Schauübungen von Einsatzabteilung und Kinderfeuerwehr sorgen den ganzen Tag über für ein abwechslungsreiches Programm.

„Dieses Jahr wird für uns ein ganz besonderes“, berichtet Löschgruppenführer Fabian Kreutz. „Das Gerätehaus an der Holzener Dorfstraße wurde vor 50 Jahren fertiggestellt und mit dem ersten Feuerwehrfest eingeweiht.“ Zudem steht ab Herbst ein großer Um- und Anbau des derzeitigen Gebäudes an. Der Bau entspricht nicht mehr den aktuellen Vorschriften und muss daher angepasst werden. „Wir möchten die Gelegenheit nutzen und unsere Gäste und Anwohner über die geplanten Maßnahmen informieren“, so der Löschgruppenführer weiter. „Dieses Jahr feiern wir also nochmal so, wie es unsere Gäste aus den letzten Jahren bereits kennen, im kommenden Jahr wird dann alles etwas anders aussehen.“

Bereits in den vergangenen Jahren platzte der Vorplatz des Gerätehauses an der Holzener Dorfstraße aus allen Nähten. Die Live-Band „Partyinferno“ sorgte für ordentlich Partystimmung, Grund genug für die Bösperder Feuerwehrleute, sie auch für dieses Jahr erneut zu engagieren: Die sechsköpfige Band aus Hagen rockt mit ihren beiden stimmgewaltigen Sängerinnen die Songs von Tina Turner, Gloria Gaynor, Lady Gaga, Rihanna, Melissa Etheridge, Nena, Abba, Helene Fischer, Andrea Berg und viele mehr. Beginn des Festes ist am Samstagabend um 19 Uhr.

Am Sonntag stehen ab 11 Uhr dann vor allem die Familien und kleinen Besucher im Mittelpunkt. Die Einsatzfahrzeuge des Standortes können von allen Besuchern ausführlich unter die Lupe genommen werden, spannende Löschvorführungen werden den Sonntagnachmittag über gezeigt.

Aufgrund des Festes wird die Holzener Dorfstraße am Sonntag in der Zeit von etwa 11 bis 18 Uhr zwischen der Einmündung Heidestraße und der Grevenhofstraße gesperrt. Für die Jüngeren steht nachmittags natürlich auch wieder ein Feuerwehrauto bereit, mit dem Fahrten gemacht werden können. „Das ist meist der erste Kontakt, den Kinder mit der Feuerwehr haben – und für sie oft auch das Spannendste“, erläutert Pressesprecher Christopher Reimann. „Für uns ist das aber auch eine tolle Möglichkeit, Kinder über die Arbeit der Feuerwehr aufzuklären und Interesse für unsere Arbeit zu wecken.“

Mit der Kinderbelustigung, musikalisch begleitet durch den Spielmannszug der Feuerwehr Bösperde, klingt das Fest am Abend dann langsam aus. „Wir freuen uns auf zwei schöne Tage und viele Besucher, die mit uns ein tolles Wochenende erleben möchten“, laden die Bösperder alle Interessierten herzlich ein.

Bilder vom Feuerwehrfest 2017: