Datum: 5. Januar 2021 
Alarmzeit: 9:30 Uhr 
Alarmierungsart: Meldeempfänger 
Einsatzort: Fröndenberger Straße 
Fahrzeuge: B-Dienst , HLF20-01 , DLK23-01 , RTW-01 , 03-ELW1-01 , 03-HLF20-01 , 03-LF20-01 , 03-MLF-01 , 03-MTF-01  
Einheiten: Einsatzführungsdienst, Hauptamtliche Wache, LG Bösperde, LG Schwitten, Rettungsdienst Menden, Pressestelle FW Menden 
Weitere Kräfte: Polizei 


Einsatzbericht:

Der Aufmerksamkeit einer Nachbarin und dem schnellen Eingreifen der Feuerwehr-Einsatzkräfte aus Bösperde, Schwitten und des Löschzuges Wache ist es zu verdanken, dass ein Brand am Dienstagvormittag glimpflich endete und keine großen Schäden verursachte. Aufgeschreckt durch Brandgeruch aus ihrer Nachbarwohnung alarmierte die Frau die Rettungskräfte und meldete den Brand in dem Mehrparteienhaus an der Fröndenberger Straße.

Da unklar war, ob sich noch Personen in der Brandwohnung aufhielten, wurde die Wohnungstür gewaltsam geöffnet und die Wohnung durchsucht. Glücklicherweise waren die Bewohner nicht in der Wohnung, sodass sich die Tätigkeiten der Angriffstrupps auf das schnelle Ablöschen eines kleinen Brandes und das Lüften der Wohnung beschränken konnten. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand, die Fröndenberger Straße war für rund eine Stunde in Höhe der Kreuzung zur Bahnhofstraße in Bösperde voll gesperrt.