Datum: 6. November 2019 
Alarmzeit: 22:25 Uhr 
Alarmierungsart: Meldeempfänger 
Art: Feuer 1 (F1) 
Einsatzort: Bösperder Weg, Schwitten 
Fahrzeuge: B-Dienst , HLF20-01 , DLK23-01 , RTW-01 , 03-ELW1-01 , 03-HLF20-01 (a.D.) , 03-LF20-01 , 03-MLF-01 , 03-MTF-01 , 03-MTF-03  
Einheiten: Einsatzführungsdienst, Hauptamtliche Wache, LG Bösperde, LG Schwitten, Rettungsdienst Menden 
Weitere Kräfte: Polizei 


Einsatzbericht:

Am späten Mittwochabend löste am Bösperder Weg die Brandmeldeanlage eines Betriebes aus. Der Löschzug der hauptamtlichen Wache rückte aus und erkundete vor Ort die Lage. In dem Betrieb hatte sich ein Industrieofen ungewöhnlich stark erhitzt und sorgte für eine Rauchentwicklung. Umgehend wurde das Alarmstichwort erhöht und somit weitere Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr nachalarmiert.
Da die Temperatur im Ofen immer weiter anstieg, wurde dieser mittels Hauptschalter stromlos geschaltet. Schließlich konnten zwei Trupps unter Atemschutz, mit Strahlrohr und Pulverlöscher im Anschlag, den Ofen öffnen. Glücklicherweise hatte sich das Ofengut nicht entzündet, sodass es gefahrlos mit einem Gabelstabler entladen und ins Freie gebracht werden konnte. Hier wurden die rund 200 Grad heißen Metallstücke mit Wasser abgekühlt.
Nach rund zwei Stunden konnten die Einsatzkräfte der Löschgruppen Schwitten und Bösperde sowie die hauptamtlichen Kräfte wieder einrücken.