Datum: 30. März 2020 
Alarmzeit: 12:17 Uhr 
Alarmierungsart: Meldeempfänger 
Art: Technische Hilfe 1 (TH1)  
Einsatzort: Fröndenberger Straße 
Fahrzeuge: B-Dienst , HLF20-01 , RW-01 , NEF-01 , RTW-02 , 03-ELW1-01 , 03-HLF20-01 (a.D.) , 03-LF20-01 , 03-MTF-03  
Einheiten: Einsatzführungsdienst, Hauptamtliche Wache, LG Bösperde, Pressestelle FW Menden, Rettungsdienst Menden 
Weitere Kräfte: Polizei  


Einsatzbericht:

Um 12:17 Uhr wurden Feuerwehr und Rettungsdienst zur Fröndenberger Straße alarmiert, hier hatte sich ein Verkehrsunfall ereignet. Ein PKW war von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich auf der angrenzenden Wiese überschlagen. Der Fahrer, des auf dem Dach liegenden PKW, war beim Eintreffen der Rettungskräfte bereits aus seinem Fahrzeug befreit. Der Rettungsdienst leitete umgehend eine Herz-Lungen-Wiederbelebung ein, konnte den Patienten aber nicht mehr retten, er verstarb noch an der Unfallstelle.
Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen musste die Fröndenberger Straße zwischen Abtissenkamp und Schwitter Dorfstraße voll gesperrt werden. Zum Unfallhergang kann die Feuerwehr keine Angaben machen.
Im Einsatz befanden sich der Rettungsdienst und der Rüstzug der hauptamtlichen Wache sowie die Löschgruppen Bösperde.

Uneinsichtige Gaffer

Leider fielen an der Einsatzstelle mehrere Gaffer auf, welche die Rettungsmaßnahmen mit ihrem Smartphone fotografierten oder filmten. Besonders uneinsichtig zeigte sich hierbei ein Senior, er ging sogar noch über die Wiese um näher an das Geschehen heran zu kommen. Auch nach Ansprache durch Feuerwehrleute wollte er sein Fehlverhalten nicht einsehen, die Polizei nahm sich ihm an.