Seite auswählen

Fahrzeugeinweihung LG Halingen

Am Freitag, den 20. April war es nach 20 Jahren endlich soweit. Die 27 aktiven Kameraden der Löschgruppe Halingen durften ihr neues Fahrzeug in Empfang nehmen. Das LF20 KatS (Löschgruppenfahzeug 20 Katastrophenschutz) ersetzt nun das inzwischen in die Jahre gekommene LF10 (Löschgruppenfahrzeug 10), welches nun bei der Jugendfeuerwehr in Dienst gestellt wird und gleichzeitig der Gesamtwehr als Reservefahrzeug dient.

Bürgermeister Martin Wächter und Wehrführer Christian Bongard betonten die Wichtigkeit der Anschaffung neuer Fahrzeuge, um die Bevölkerung der Stadt Menden weiterhin effektiv schützen zu können und in der Notlage effizient helfen zu können.

Die Segnung durch Diakon Wolfgang Schroer rundete die Feierstunde ab.

Weitere Informationen, Bilder und technische Daten zum Fahrzeug finden Sie hier…

Kinderbrandschutzerziehung in Schwitten

Die Löschgruppe Schwitten hat es zur schönen Tradition werden lassen, in den Schwittener Einrichtungen (Kindergarten und Grundschule) eine Kinderbrandschutzerziehung durchzuführen.
Das sichere Anzünden und Löschen einer Kerzenflamme sowie der richtige Umgang mit Streichhölzern ist dabei nur eins von vielen Dingen, die wir mit den Kindern durchsprechen. Das richtige Absetzen eines Notrufes können wir mithilfe einer selbstgebauten “Telefonanlage” üben.
Die Werkzeuge und Geräte der Feuerwehr sowie die komplette Schutzkleidung werden den Kindern abschließend gezeigt und mit einer kleinen Löschübung endet dieser Tag.
Im Gerätehaus Schwitten wurde den Maxikindern die Brandschutzerziehung in vereinfachter Form praktisch gezeigt. Auch hier wurde eine kleine Löschübung durchgeführt, bei der die Kinder alle mit Begeisterung mitmachten.
Die Kinder der vierten Klasse durften abschließend noch die Feuer- & Rettungswache besuchen und bekamen dort die verschiedenen Fahrzeuge gezeigt und erklärt.  Abgerundet wurde der Besuch durch eine Fahrt im Feuerwehrfahrzeug.
Wir möchten hier nochmal auf den Tag der offenen Tür der Löschgruppe Schwitten hinweisen. Los geht es am 30. April um 19.00 Uhr mit dem Tanz in den Mai mit Livemusik. Am 01. Mai ist dann ab 11.00 Uhr der Familientag bei der Löschgruppen mit vielen tollen Programmpunkten für Groß & Klein.

Jede Menge Müll

… sammelten die Kinder der Kinderfeuerwehr und ihre “großen Kameraden” der Löschgruppen Bösperde am Samstag gemeinsam ein. Im Rahmen der Aktion “Sauberes Bösperde” hatte die Initiativgemeinschaft Bösperde (IGB) die örtlichen Vereine aufgerufen, sich am Samstagvormittag für die Reinigung ihres Ortsteils zu engagieren.

Verrostete Grills, zerbrochene Paletten, Flaschen und vieles mehr sammelten die Nachwuchs-Brandschützer von den Straßen und Spielplätzen rund um das Gerätehaus Bösperde ein. Die anderen Vereine kümmerten sich um die angrenzenden öffentlichen Bereiche, sodass am Ende der Aktion ein guter Container voll Müll eingesammelt und entsorgt werden konnte.

Senioren Union trifft die Kinderfeuerwehr

Die Senioren Union der CDU Menden besuchte die Kinderfeuerwehr und die Löschgruppen Bösperde in ihrem Gerätehaus und informierte sich über die vielfältigen Aktivitäten der Feuerwehr. Für die Senioren Union berichtet Antonius Fricke:

“Die Feuerwehr, sei es als ehrenamtlich oder beruflich, ist im Alltagsbild auch der Stadt Menden einfach nicht wegzudenken und scheinbar so selbstverständlich, daß man als normaler Bürger über ihren täglichen Einsatz zum Schutze und zum Wohle aller Menschen nicht nachdenkt.

Deswegen hatte sich die Senioren Union unter dem Vorsitzenden Prof. Horst Pieper zu einem Besuch bei der Feuerwehr in Bösperdeauf gemacht. An Ort und Stelle führte Brandinspektor Fabian Kreutz in einem fesselnden Vortrag, hautnah mit Bildern und Videos von Einsätzen der jüngsten Zeit in Menden unterstützt und mit direktem Ortsbezug, in das vielgestaltige Wirken der Feuerwehr Menden und naturgemäß insbesondere der dankenswerterweise gastgebenden Löschgruppen Bösperde ein.

In ganz Deutschland hat die Feuerwehr über eine Million Mitglieder, diese sind zu 90% ehrenamtlich tätig. “Wir sind in Holzen-Bösperde zur Zeit 49 ehrenamtliche aktive Einsatzkräfte, dazu kommen noch zahlreiche Mitglieder des Spielmannszuges, der Ehrenabteilung und der Kinder- und Jugendfeuerwehr. Wir betrachten uns über unsere unmittelbaren klassischen Einsatz als freiwillige Feuerwehr auch als aktiver Bestandteil unseres Dorflebens in Holzen-Bösperde, wie sich das etwa bei der über die normalen Aufgaben hinausgehenden Sicherung der 350 Jahre alten Magdalenenprozession zum Kapellenberg im letzten Jahr oder bei der Organisation des Martinszuges zeigt”, so Fabian Kreutz.

Die große Überraschung für die Senioren Union war dann eine extra für sie durchgeführte kleine Übung der Kinderfeuerwehr. Sieben von dreißig Kindern der vor einem Jahr neu gegründeten Kinderfeuerwehr für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren zeigten unter den wohlwollend beschützenden Augen der älteren Feuerwehrleute ihr schon fast perfektes selbständiges Können. Die Ernsthaftigkeit und gleichzeitige Begeisterung der sechs Jungen und des einen Mädchens waren beeindruckend. Dazu trägt sicherlich auch ein eigener sehr kinderbezogen gestalteter Raum im Feuerwehrgebäude bei. Es ist demzufolge kein Wunder und ein sehr gutes Zeichen, daß eine Warteliste von sechzig Kindern aus der ganzen Stadt existiert. Demnächst soll in Lendringsen deswegen eine weitere Gruppe eingerichtet werden. Ein aktiver Einsatz vor Ort erfolgt natürlich erst mit sechzehn Jahren.

“Es ist wirklich beeindruckend und beruhigend zu sehen, wie vielfältig die Aktivitäten der freiwilligen Feuerwehr hier vor Ort zum Wohle und zur Sicherheit der Bürger der Stadt Menden sind”, faßte Prof. Horst Pieper für die Senioren Union das Erlebte am Ende des Besuches zusammen.”

 

Alarmübung als Abschluss der Projektwoche

An der Nikolaus-Groß-Schule in Bösperde stand in dieser Woche das Thema Feuer und Feuerwehr auf dem Stundenplan. Die rund 300 Schülerinnen und Schüler wurden mithilfe der Lehrerinnen und Lehrer sowie der Feuerwehr Menden informiert und geschult.

Am heutigen Freitag rundeten ein Schulalarm und eine Feuerwehrübung die Woche ab.

Gegen 11.10 Uhr wurde der Schulalarm ausgelöst. Per Durchsage wurde mitgeteilt, dass das Gebäude sofort zu räumen ist und der Sammelplatz an der Schützenhalle aufzusuchen ist. Die anschließende Evakuierung lief sehr gut ab. Ruhig und geordnet ging es zum Sammelplatz, wo die Lehrer die Vollzähligkeit der Anwesenden überprüft haben.

Anschließend kamen die Schüler zurück, um die Feuerwehr bei ihrer Arbeit zu beobachten. Die Löschgruppen Bösperde rückten mit drei Fahrzeugen an, unterstützt von der Drehleiter der Feuer- und Rettungswache.

Zwei Schüler und eine Lehrerin galt es aus dem zweiten Obergeschoss zu retten, wo mithilfe der Nebelmaschine ein Brand simuliert wurde.

Die Kinder zeigten sich sichtlich begeistert von der Übung und durften im Anschluss selber “löschen”, sowie die Kameraden und die Fahrzeuge aus der Nähe betrachten.

Ein herzliches Dankeschön an das Rote Kreuz OV Menden, die mit einem RTW die Übung unterstützten sowie an die Schulleitung und das Kollegium für die Unterstützung in der gesamten Woche.

Segnung des HLF Wache

Die anwesenden Wachabteilung sowie Mitarbeiter der Verwaltung nahmen an der kleinen Feierstunde teil.

 

Das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug der hauptamtlichen Feuer- & Rettungswache ist nun schon seit einiger Zeit im Einsatz. Die Segnung stand noch aus und konnte gestern im Rahmen einer kleinen Feierstunde mit der anwesenden Wachabteilung durchgeführt werden. Manfred Seithe, katholischer Diakon und früher jahrelang Mitarbeiter der Feuerwehr führte die Segnung durch.

Auf das die ausrückenden Kameraden immer wieder heil aus dem Einsatz zurückkehren, wurde die Christophorus Plakette im Fahrzeug angebracht.

Weiteres Infos zum Fahrzeug gibt es hier.