Atemschutzdienst des Löschzuges Süd

Am vergangenen Freitag, den 06.12.19, wurde bei dem Atemschutzdienst ein besonderes Augenmerk auf die Realbrandausbildung gelegt. Dazu besprachen die Lendringser und Oesberner Kameraden zunächst theoretisch die Entstehung und den Verlauf eines klassischen Zimmerbrandes.

In der Praxis wurde das Besprochene durch einen Versuch an einem Modellhaus nochmal anschaulich vermittelt. Des Weiteren schenkte Ausbilder Matthias Kimna dem richtigen Umgang mit dem Strahlrohr besondere Aufmerksamkeit.

Es ist immer wichtig auch die Basics zu wiederholen und aufzufrischen, da sich im Laufe der Jahre Löschtechniken ändern können.

Passend zum Nikolaustag stattete dieser den Kameraden dann auch einen Besuch ab und bedankte sich für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr.

Erfolgreiche Teilnahme am Hemeraner Firefighter Treppenlauf

Auch in diesem Jahr starteten wieder einige Teams der Feuerwehr Menden beim Hemeraner Firefighter Treppenlauf.
In vollständiger persönlicher Schutzausrüstung und mit angeschlossenem Atemschutzgerät mussten die 466 Treppenstufen bis auf den Jübergturm bezwungen werden. Die zwölf Mendener meisterten diese Aufgabe mit Bravur.
Dabei konnten sich Marco Rocholl (Feuerwehr Menden) und Jan Schwartpaul (Feuerwehr Balve) in diesem Jahr den ersten Platz sichern. Nach bereits 4:43 Minuten überquerten die Beiden die Ziellinie. Dicht verfolgt wurden sie dabei allerdings von Axel Stücken (Feuerwehr Menden) und Manuel Herrmanns (Feuerwehr Balve), die den zweiten Platz belegten mit 4:45 Minuten.

 

 

 

23. Menden Cross-Triathlon

Am vergangenen Samstag gingen eine Staffel und ein Einzelstarter der Feuerwehr Menden beim 23. Menden Cross-Triathlon ins Rennen.

Auf der Sprintdistanz mussten zunächst 500 Meter im Wasser zurückgelegt werden. Anschließend ging es mit dem Rad für 12,4 Kilometer über profilierte, befestigte und unbefestigte Waldwege der Waldemei. Zu guter Letzt wurden auf der Laufstrecke 4,8 Kilometer zurückgelegt.

Die Staffel, bestehend aus Oliver Schürmann, Robin Gottschall und Julian Kremser, benötigte eine Gesamtzeit von 1 Stunde 22 Minuten 03 Sekunden. Die Einzelstarterin Anna Lena Baukrowitz legte die Strecke in einer Zeit von 1 Stunde 32 Minuten 19 Sekunden zurück. Björn Düe, hauptamtlich an der Feuer- und Rettungswache tätig, startete für den ASB OV Menden und kam nach 1 Stunde 37 Minuten und 11 Sekunden ins Ziel.

 

 

Großes Feuerwehrfest am Walzweg

Die Löschgruppen Lendringsen der Freiwilligen Feuerwehr Menden öffnen auch in diesem Jahr am Samstag, 01.06.2019, und am Sonntag, 02.06.2019, ihre Türen.

Die Lendringser Wehr lädt alle interessierten am Samstag ab 19 Uhr in ihr Gerätehaus ein. An der Florian- Eiche, auf dem Platz hinter dem Gerätehaus, wird sich bestens um das leibliche Wohl durch die Wehrleute aus Lendringsen gekümmert. Der Sonntag ist dann ab 11 Uhr der Familientag beim Feuerwehrfest. Die Kinder können sich am Sonntag auf ein Spielparadies mit großer Hüpfburg freuen. Außerdem kann bei der Übung der Kinderfeuerwehr das neuen MINI-Löschfahrzeug bestaunt werden.

Die erwachsenen Besucher können sich über die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr informieren.

Ihre Feuerwehr Lendringsen freut sich auf Sie und möglichen Nachwuchs für unsere Einsatzabteilung!

Jahresdienstbesprechung der Ehrenabteilung

Gemeinsam mit 30 anwesenden Kameraden der Ehrenabteilung sowie dem ersten Beigeordneten Sebastian Arlt, der Wehrleitung und der Zugführung des Löschzuges Süd blickte Martin Fischer im Gerätehaus Lendringsen auf das vergangene Jahr zurück. Neben einem Grillabend, einer Firmenbesichtigung und der Weihnachtsfeier, stand besonders das 50-jährige Jubiläum im Jahr 2018 im Vordergrund. Im Mai feierte die Ehrenabteilung diesen ganz besonderen Anlass im Gerätehaus des Löschzuges Mitte. Zurückblickend war es eine sehr gelungene Feier. 

Sebastian Arlt lobte in seinen Grußworten den guten Zusammenhalt der Ehrenabteilung und wünschte allen Gesundheit und alles Gute. 

Der Wehrleiter Christian Bongard schloss sich den Grußworten von Sebastian Arlt an und gab außerdem einen kurzen Einblick in die Bauplanung der Gerätehäuser. 

Auch im Jahr 2019 sind wieder einige gemeinsame Veranstaltungen geplant. Neben dem jährlichen Grillabend soll in diesem Jahr das Feuerwehrmuseum in Arnsberg besichtigt werden. Nachdem die Versammlung beendet wurde, saßen alle noch einige Stunden zusammen.