Weihnachtsbesuch des Bürgermeisters

Der neu gewählte Bürgermeister Roland Schröder besuchte erstmals die diensthabende Wachabteilung an Heiligabend. In einer kurzen Ansprache stellte er die Wichtigkeit der Feuerwehr fest, gerade in der jetzigen Pandemie. “Man ist immer froh wenn die Feuerwehr nicht zu einem kommt, aber mindestens genauso froh dass sie da ist”, so Schröder. Auch der erste Beigeordnete Sebastian Arlt war anwesend und dankte den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr für den unermüdlichen Dienst, nicht nur an Heiligabend.

Vorab-Information: Donnerstag wird es laut!

Am 10. September 2020 wird der erste bundesweite Warntag stattfinden. Auch in Menden werden an diesem Tag alle vorhandenen Warnmittel getestet.
Pünktlich um 11 Uhr wird dann ein bundesweiter Probealarm unter Einbindung aller vorhandenen Warnmittel durchgeführt. Dazu gehören beispielsweise Warn-Apps, Radio, Fernsehen und lokale Warnmittel wie Sirenen. Warnmultiplikatoren wie zum Beispiel Rundfunksender übermitteln die Probewarnung mit möglichst wenig Zeitverlust über das jeweilige Programm. Auch die Entwarnung wird durch die Warnzentrale des BBK versendet, welche ebenfalls durch die Warnmultiplikatoren und die Warnmittel an die Bevölkerung übermittelt wird.
 
Ausführliche Informationen zum ersten bundesweiten Warntag gibt es unter https://warnung-der-bevoelkerung.de.

 

Info zu Anmeldungen für die Kinderfeuerwehr

Das Leitungsteam unserer Kinderfeuerwehr informiert:

Hallo liebe Eltern,
wir bekommen die letzte Zeit viele Anfragen zu Neuaufnahmen oder Schnuppertage bei der Kinderfeuerwehr Menden. Über diese Anfragen freuen wir uns sehr. Leider ist auf Grund der aktuellen Situation bei uns immer noch kein KF-Dienst möglich. Und sollten wir bald wieder starten dürfen, haben wir noch keine Info wie die Gruppenstunden gestaltet werden dürfen. Aus diesem Grund wird es wohl voraussichtlich in diesem Jahr keine Neuaufnahmen geben können, da sich derÜbergang von unseren “großen Kids” in die Jugendfeuerwehr leider auch nach hinten verschiebt.

Wir hoffen auf ihr Verständnis! Herzliche Grüße

Ihr Team der Kinderfeuerwehr Menden

 

50. Geburtstag im Chemikalienschutzanzug

Tradition gibt es überall, so auch bei den Kolleginnen und Kollegen unserer Feuer- und Rettungswache am Ziegelbrand. Eine dieser Traditionen ist das nächtliche Wecken der Kollegen, die während ihres 24-Stunden-Dienstes in einen runden Geburtstag rutschen. In der vergangenen Woche löste daher mitten in der Nacht der Alarmgong für den Löschzug aus und rief die diensthabende Wachabteilung zu den Fahrzeugen. Hier wartete für Karsten Winterkamp, von seinen Kollegen nur „Karsi“ genannt, eine Überraschung: Seine Kollegen hatten sich versammelt, um ihm zum 50. Geburtstag ein Ständchen zu bringen. Auf Grund der aktuell geltenden Sicherheitsmaßnahmen bezüglich der Corona-Pandemie wurde Karsi symbolisch in einen Chemikalienschutzanzug gesteckt, so konnte ihm auch seine Geburtstagstorte überreicht werden und alle Kollegen konnten ihm, unter gebührendem Abstand, gratulieren.