Seite auswählen

Datum: 12. Oktober 2018 
Alarmzeit: 1:46 Uhr 
Alarmierungsart: Meldeempfänger 
Art: Feuer 2 (F2) 
Einsatzort: Hönnetal, Balve 
Fahrzeuge: TLF4000-01 
Weitere Kräfte: Feuerwehr Balve , Feuerwehr Hemer , Feuerwehr Neuenrade , Sonderfahrzeuge Wache  


Einsatzbericht:

Die Feuerwehr Menden unterstützte die Feuerwehr Balve bei einem Bauernhofbrand. Da die Löschwasserversorgung knapp war, wurde ein Tanklöschfahrzeug (4000L Wassertank) der Feuerwache Menden im Pendelverkehr eingesetzt.

Text Feuerwehr Balve:

12.10.2018 – Einsatz 57 – F2 – entwickelter Gebäudebrand

Heute Morgen gegen 01:40 Uhr wurde die Feuerwehr Balve zu einem entwickelten Brand in Binolen alarmiert. Dort ist es auf einem leerstehenden Bauernhof zu einem Großbrand gekommen.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Hauptgebäude in Vollbrand.

Die Löschwasserversorgung stellte sich zu Anfang als Problem dar. Auf Grund der Trockenheit in den vergangenen Monaten konnte kein Wasser aus der Hönne entnommen werden. Daher wurde eine Wasserleitung von einer in der Nähe stehenden Kläranlage zur Einsatzstelle aufgebaut um von dort Außenangriffe zu starten.

Des Weiteren wurden in Volkringhausen und Eisborn Wasserentnahmestellen über Hydranten aufgebaut. Diese wurden genutzt um einen Pendelverkehr für die Tanklöschfahrzeuge sicher zu stellen.

Das Feuer wurde über mehrere Außenangriffe und dem Wenderohr der Drehleiter bekämpft. Innenangriffe waren nicht möglich, da das Dach des Gebäudes eingestürzt war und ein sicherer Zugang zum Inneren des Gebäude nicht mehr gegeben war.

Nach zirka 1,5 Stunden war das Feuer unter Kontrolle, sodass mit intensiven Nachlöscharbeiten begonnen wurde.

Die B515 wurde bis zirka 07:00 Uhr weiträumig abgesperrt, sodass die Verkehrsteilnehmer einen Umweg über Asbeck und den Hochsauerlandkreis fahren mussten.

Nach und nach konnten ein Teil der Einsatzkräfte wieder einrücken. Für die letzten Nachlöscharbeiten verblieben noch der Einsatzleitwagen und die Drehleiter der Löschgruppe Stadtmitte sowie drei Fahrzeuge aus dem Löschzug 3 am Einsatzort. Für den Transport der verbrauchten Materialien wurde anschließend noch der GW-Logistik aus Garbeck alarmiert.

Die letzten Einsatzkräfte haben um 12:00 Uhr die Einsatzstelle verlassen und sind in Ihre Gerätehäuser eingerückt.

Im Einsatz waren alle Einheiten der Feuerwehr Balve. Zusätzlich wurden überörtlich Tanklöschfahrzeuge von den Feuerwehren Menden, Hemer und Neuenrade alarmiert.

Außerdem waren der Energieversorger zur Stromabschaltung des Gebäudes, die Stadtwerke zur Druckerhöhung in den Wasserleitungen und der Bauhof zur Sperrung der B515 vor Ort.