Datum: 27. August 2020 
Alarmzeit: 16:14 Uhr 
Alarmierungsart: Meldeempfänger 
Art: Technische Hilfe 0 (TH0) 
Einsatzort: Asbeck 
Fahrzeuge: HLF20-01 , NEF-01 , RTW-01 , PKW-02  
Einheiten: Hauptamtliche Wache, Rettungsdienst Menden 
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungshubschrauber – Christoph 8 Lünen 


Einsatzbericht:

Eine Kuh flüchtete am Donnerstagnachmittag bei einem Verladevorgang und lief anschließend durch den Ortsteil Asbeck, dabei verletzte das Tier zwei Personen schwer. Während der Rettungsdienst eine Person versorgte, konnten dem zweiten Verletzten nicht sofort geholfen werden. Mehrmals versuchten die Retter sich dem Patienten zu nähern, das aggressive Tier ließ dies aber nicht zu. Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr setzte schließlich einen feuerwehreigenen Geländewagen ein und manövrierte diesen zwischen Kuh und Patienten. Einem Feuerwehrmann gelang es den Schwerverletzten in das Fahrzeug zu ziehen und so in Sicherheit zu bringen. Aufgrund des Verletzungsmusters wurde ein Rettungshubschrauber zum schnellen und schonenden Transport angefordert, der den Patienten in eine Klinik flog.