Datum: 13. Dezember 2019 
Alarmzeit: 0:22 Uhr 
Alarmierungsart: Meldeempfänger 
Art: Feuer 0 (F0) 
Einsatzort: Arndtstraße, Mitte 
Fahrzeuge: HLF20-01 , RW-01 , GW-ÖL-01  
Einheiten: Hauptamtliche Wache 
Weitere Kräfte: Polizei 


Einsatzbericht:

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag musste die Feuerwehr Menden zu einem PKW-Brand in die Arndtstraße ausrücken. Das am Fahrbahnrand abgestellte Fahrzeug stand beim Eintreffen in Vollbrand. Mit einem Schnellangriffsrohr und dem Einsatz von Schaummittel gelang es den Einsatzkräften ein Übergreifen auf weitere PKW zu verhindern.
Der Asphalt wurde so stark beschädigt, dass die Feuerwehr, im Rahmen der Amtshilfe für die Polizei, Absperrmaterial zum Schadensort brachte, um diesen abzusperren.

Wie die Polizei in ihrer Pressemeldung mitteilte entstand an dem Fahrzeug Totalschaden. Des Weiteren konnte in Tatortnähe ein Mann festgenommen werden, der im Verdacht steht, den PKW in Brand gesetzt zu haben.

Im Einsatz befanden sich die Wachbereitschaft der hauptamtlichen Wache sowie die Polizei.