In den letzten Wochen konnte die Feuerwehr Menden bereits mehrfach Unterstützung für die Menschen in der Ukraine leisten. Zuletzt brachten zwei Einsatzkräfte in der vergangenen Woche eine LKW-Ladung Sachspenden in Form von dringend benötigter Ausrüstung in ein zentrales Logistiklager im Kreis Wesel, von wo aus die Hilfslieferung direkt in die Ukraine gefahren wurde. Axel Stüken, Teamleiter Rettungsdienst an der Feuerwache Menden, will nun auch finanziell helfen – und hat sich dafür einen ganz besonderen Weg überlegt: Der begeisterte Sportler wird am kommenden Samstag, 2. April, am spontan organisierten „1. Helgoländer Treppenlauf” teilnehmen, der als Sponsorenlauf unter dem Motto “Hilfe für die Ukraine” stattfinden wird.

In zwei Stunden – zwischen 10 und 12 Uhr – versuchen die Läuferinnen und Läufer, so viele Runden wie möglich über Deutschlands einzige Hochsee-Insel zu absolvieren. Gelaufen wird eine Strecke von etwa 600 m und einschließlich 184 Stufen, die zwischen Unterland und Oberland zu erklimmen sind.

„Das Laufen übernehme ich gerne – und hoffe auf viele Sponsoren, die für jede meiner Runden einen frei gewählten Betrag spenden“, erklärt Axel Stüken. „Ich würde mich sehr freuen, wenn sich möglichst viele Mendenerinnen und Mendener finden, die mich für jede Runde mit ihrer Spende unterstützen würden.“ 15 Runden hat sich der Feuerwehrmann zum Ziel gesetzt, pro Runde kann mit einem Euro oder gerne mehr unterstützt werden. „Ich werde alles geben, was ich kann“, verspricht Axel Stüken, der selbst schon einige Marathonläufe auf Helgoland absolviert hat, schmunzelnd. „Seid aber bitte nicht enttäuscht, wenn es nur 12 Runden werden – oder nicht böse, wenn ich noch mehr schaffe.“

Zusagen für rund 200 Euro je Runde liegen bereits vor, auch viele Einsatzkräfte der Mendener Wehr haben ihre finanzielle Unterstützung bereits zugesagt. Wer Axel Stüken und mit ihm die “Hilfe für die Ukraine” zusätzlich unterstützen möchte, kann sich noch bis Samstagmorgen per Mail an a.stueken@menden.de melden.

Axel Stüken (links, hier mit Manuel Hermanns beim Hemeraner Treppenlauf) ist begeisterter Sportler und möchte helfen.