Seite auswählen

Datum: 16. Mai 2018 
Alarmzeit: 17:30 Uhr 
Alarmierungsart: Meldeempfänger 
Einsatzort: Menden 
Fahrzeuge: B-Dienst, HLF20-01, DLK23-01, RW-01, RTW-01, 01-LF20-01 
Weitere Kräfte: DLK , HLF Wache , LZ Mitte , Sonderfahrzeuge Wache  


Einsatzbericht:

Gleich zu mehreren, teilweise zeitgleichen Einsätzen musste die Feuerwehr Menden am Mittwochabend ausrücken. Zunächst sorgte ein durchziehendes Gewitter gegen 17:30 Uhr für die ersten Alarmierungen der hauptamtlichen Kräfte: In den Ortsteilen Mitte, Platte-Heide und Halingen mussten verschiedene Einsatzstellen abgearbeitet werden. Wasser drang in einen Keller ein, auf einer Kreuzung bildete sich eine große Pfütze und Grünwerk drohte auf eine Straße zu stürzen.

Auf dem großen Parkplatz an der Werler Straße hatte sich, in Folge des Starkregens, Wasser angesammelt und drohte die dort zurzeit verlegte Elektrik in Mitleidenschaft zu ziehen. Diese ist für die zahlreichen Wohnwagen der Schausteller der Mendener Pfingstkirmes installiert worden. Die Feuerwehr Menden setzte zwei Tauchpumpen ein, um das Wasser in den nächsten Abfluss umzupumpen. Für knapp zwei Stunden musste hierzu auch ein Fahrstreifen der zweispurigen Werler Straße gesperrt werden.

Während sich die Einsatzkräfte noch an der Einsatzstelle „Werler Straße“ befanden, löste die automatische Brandmeldeanlage eines Pflegeheims an der Hauptstraße aus. Schnell konnte hier aber festgestellt werden, dass kein Feuer, sondern der Wasserdampf aus einer Spülmaschine für die Auslösung verantwortlich war. Neben den Kräften der hauptamtlichen Wache wurde zu diesem Einsatz auch der Löschzug Mitte der Freiwilligen Feuerwehr alarmiert.