Essen auf dem Herd ruft die Feuerwehr auf den Plan

Am Donnerstagabend musste die Feuerwehr Menden zum Papenbusch ausrücken, hier war ein Brand in einem Mehrfamilienhaus gemeldet worden. Beim Eintreffen war eine leichte Rauchentwicklung aus einer Wohnung wahrnehmbar, daher wurden alle Bewohner aufgefordert das Gebäude umgehend zu verlassen. Ein Trupp der Feuerwehr setzte an der Wohnungstür einen Rauchvorhang und betrat unter Atemschutz die betroffene Wohnung, konnte dann aber schnell Entwarnung geben: Auf dem eingeschalteten Herd war Essen angebrannt. Nach dem Öffnen der Fenster und dem Querlüften des Gebäudes war der Einsatz schnell beendet. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz befanden sich der Löschzug der Feuerwache, der Löschzug Mitte der Freiwilligen Feuerwehr, der Rettungsdienst sowie die Polizei.

Feuerwehr befreit Hund „Alwin“ aus Baumstapel

Am Sonntagnachmittag wurde die Feuerwehr Menden zu einer Tierrettung zum Wälkesberg nach Ostsümmern gerufen. Hund „Alwin“ war unter einen Stapel aus Baumstämmen gekrabbelt, irgendwann ging es weder vor noch zurück. Aus eigener Kraft kam er nicht mehr heraus und auch die Besitzerin kam nicht an ihn heran. Die Einsatzkräfte mussten den Hund zunächst unter den ca. 8 Meter langen Baumstämmen lokalisieren. Mit Spaten, kleinen Schaufeln und einem langen Einreißhaken vergrößerten sie den Eingang auf einer Seite des Tunnels. Nach gut 45 Minuten war das Loch groß genug, sodass Alwin in die Hände der sichtlich erleichterten Besitzerin springen konnte.

Baum stürzt auf PKW

Am Sonntagvormittag stürzte im Ortsteil Lahrfeld ein Baum auf die Beethovenstraße. Der Baum beschädigte einen Zaun und blieb quer über der Straße auf einem geparkten PKW liegen. Die hinzugerufene Feuerwehr Menden zerteilte den Baum mittels einer Kettensäge und räumte die Straße wieder frei. Verletzt wurde niemand.

Angebranntes Essen sorgt für Feuerwehreinsatz

Angebranntes Essen auf einem Herd löste am Montagvormittag einen Einsatz der Feuerwehr Menden aus.

Gegen 10 Uhr wurden die Wachabteilung der Feuer- und Rettungswache sowie die Löschgruppen Bösperde und Schwitten der Freiwilligen Feuerwehr in den Ortsteil Schwitten alarmiert. In einem Mehrfamilienhaus hatten Rauchmelder angeschlagen, aufmerksamen Nachbarn fiel zudem Brandgeruch auf. Die Feuerwehr öffnete die verschlossene Wohnungstür und konnte schnell Entwarnung geben: Auf dem Herd war Essen angebrannt, größerer Schaden entstand glücklicherweise nicht. Die 30 Einsatzkräfte lüfteten die Wohnung und konnten nach knapp einer Stunde wieder in ihre Standorte einrücken.

PKW brennt am Heimkerweg

Am Heimkerweg geriet am Freitagnachmittag ein PKW in Brand. Da das Fahrzeug unmittelbar neben einem Wohnhaus abgestellt war, rückte neben dem Löschzug der Feuerwache auch der Löschzug Mitte der Freiwilligen Feuerwehr aus. Durch das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte konnte Schlimmeres verhindert werden, der Brand war schnell gelöscht und das Wohnhaus konnte vor Schaden bewahrt werden. Der PKW ist durch den Brand hingegen im linken Motorbereich stark beschädigt worden, da sich die Motorhaube nicht mehr öffnen ließ, musste die Feuerwehr diese aufbrechen.

Die 28 Einsatzkräfte der Feuerwehr Menden konnten den Heimkerweg, der für die Dauer des Einsatzes gesperrt werden musste, nach rund 45 Minuten wieder verlassen.