Seite auswählen

Weihnachtsbaumschlagen der Jugendfeuerwehr

Noch keinen Weihnachtsbaum gefunden?

Dann schauen Sie doch am kommenden Samstag und/oder Sonntag (15.+16.12.2018) am Forsthaus Lahr (Stiftstraße im Lahrfeld) vorbei.

Dort findet das traditionelle Weihnachtsbaumschlagen statt bei dem sich der Förderverein, die Aktiven und die Jugendgruppenleiter der Jugendfeuerwehr Menden um das leibliche Wohl der Weihnachtsbaumsuchenden kümmert.

Am Lagerfeuer bei warmen Getränken und Speisen kann man sich im Anschluss an die anstrengende Suche nach dem perfekten Baum erholen.

Der Erlös aus dem Verkauf der Verköstigungen kommt dem Förderverein der Jugendfeuerwehr Menden zu Gute.

„Einfach mal Danke sagen!“ – Spendenübergabe der Bieberschlümpfe an die Jugendfeuerwehr Menden

Unter dem Motto „Einfach mal Danke sagen!“  backten und verkauften die Bieberschlümpfe am Samstag, 01.09.2018 auf dem Rewe-Parkplatz in Lendringsen Waffeln und Reibeplätzchen. Der Erlös der Aktion sollte vollständig der Jugendfeuerwehr zugutekommen.

Beim Übungsdienst der Jugendfeuerwehr am vergangenen Freitag, 19.09.2018 konnten Petra Homberg und ihr Team dann den 20 strahlenden Jugendlichen und ihren Betreuern die Spende in Höhe von fantastischen 675€ überreichen. Der Jugendfeuerwehrwart Marco Borzi zeigte sich glücklich und sehr dankbar, denn solch eine Unterstützung vom Ehrenamt für das Ehrenamt sei nicht selbstverständlich und unglaublich schön. Nochmal ein herzlicher Dank an die Bieberschlümpfe für diese super Aktion! Durch Spenden wie diese und die weitere Unterstützung unseres Fördervereins kann die Jugendfeuerwehr z.B. in den Sommerferien Zeltlager und andere Aktionen kostengünstig anbieten.

Für die Jugendfeuerwehr Menden war die Übergabe ein toller Start in den letzten großen Freitags-Übungsdienst bei noch schönem Wetter. Denn anschließend ging es zur Übung auf das Gelände der Firma Lhoist. An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlichen bei der Firma Lhoist und allen anderen Unterstützern der Jugendfeuerwehr für ihr vielfältiges Engagement bedanken.

Förderverein der Jugendfeuerwehr belegt 3. Platz

Der Förderverein der Jugendfeuer Menden e.V.  hat beim Sozialpreis “Genial Sozial“ der SPD Menden mit seinem Projekt “Ferienfreizeit Jugendfeuerwehr“ den 3. Platz belegt. In dem Projekt ging es dem Förderverein darum, den sozial schwächeren Jugendlichen der Jugendfeuerwehr die Teilnahme an der Ferienfreizeit der Jugendfeuerwehr Menden zu ermöglichen. Durch einen Kostenzuschuss wurde der Eigenanteil, der von den Jugendlichen zu leisten ist, stark reduziert. Bei Jugendlichen, bei denen selbst der verbleibende Eigenanteil nicht zu leisten war, übernahm der Förderverein auch diese Kosten, um eine Teilnahme an der Ferienfreizeit zu ermöglichen.

Dieses Engagement des Fördervereins wurde von der SPD Menden mit dem 3. Platz beim Sozialpreis “Genial Sozial“ ausgezeichnet.

Bei der Aktion Herz zeigen, des Drogeriemarkt DM in Lendrigensen, können auch Sie, mit ihrem Herz, den Förderverein der Jugendfeuerwehr Menden bis zum 22.09.18 unterstützen!

Der Preis wurde von Mirko Kruschinski, Vorsitzender der SPD Menden, und Bürgermeister Martin Wächter an Mike Baukrowitz, Vorstandsmitglied des Fördervereines, in Begleitung der Jugendfeuerwehr-Mitglieder Leon Dammann und Lukas Herrmann und ihrem stellv. Jugendfeuerwehrwart Daniel Schelte übergeben (im Bild von rechts nach links).

Traditionelles Feuerwehrfest in Bösperde am 1. August-Wochenende

Am 04. und 05. August steht Bösperde wieder ganz im Zeichen der Feuerwehr: Die Löschgruppe lädt herzlich ein zum 50. Feuerwehrfest. Samstagabend wird Live-Musik geboten, der Sonntag hält als Familientag viele Attraktionen für Jung und Alt bereit: Kinderbelustigung, Fahrzeugshow, Hüpfburg, Kinderbrandschutzerziehung und Schauübungen von Einsatzabteilung und Kinderfeuerwehr sorgen den ganzen Tag über für ein abwechslungsreiches Programm.

„Dieses Jahr wird für uns ein ganz besonderes“, berichtet Löschgruppenführer Fabian Kreutz. „Das Gerätehaus an der Holzener Dorfstraße wurde vor 50 Jahren fertiggestellt und mit dem ersten Feuerwehrfest eingeweiht.“ Zudem steht ab Herbst ein großer Um- und Anbau des derzeitigen Gebäudes an. Der Bau entspricht nicht mehr den aktuellen Vorschriften und muss daher angepasst werden. „Wir möchten die Gelegenheit nutzen und unsere Gäste und Anwohner über die geplanten Maßnahmen informieren“, so der Löschgruppenführer weiter. „Dieses Jahr feiern wir also nochmal so, wie es unsere Gäste aus den letzten Jahren bereits kennen, im kommenden Jahr wird dann alles etwas anders aussehen.“

Bereits in den vergangenen Jahren platzte der Vorplatz des Gerätehauses an der Holzener Dorfstraße aus allen Nähten. Die Live-Band „Partyinferno“ sorgte für ordentlich Partystimmung, Grund genug für die Bösperder Feuerwehrleute, sie auch für dieses Jahr erneut zu engagieren: Die sechsköpfige Band aus Hagen rockt mit ihren beiden stimmgewaltigen Sängerinnen die Songs von Tina Turner, Gloria Gaynor, Lady Gaga, Rihanna, Melissa Etheridge, Nena, Abba, Helene Fischer, Andrea Berg und viele mehr. Beginn des Festes ist am Samstagabend um 19 Uhr.

Am Sonntag stehen ab 11 Uhr dann vor allem die Familien und kleinen Besucher im Mittelpunkt. Die Einsatzfahrzeuge des Standortes können von allen Besuchern ausführlich unter die Lupe genommen werden, spannende Löschvorführungen werden den Sonntagnachmittag über gezeigt.

Aufgrund des Festes wird die Holzener Dorfstraße am Sonntag in der Zeit von etwa 11 bis 18 Uhr zwischen der Einmündung Heidestraße und der Grevenhofstraße gesperrt. Für die Jüngeren steht nachmittags natürlich auch wieder ein Feuerwehrauto bereit, mit dem Fahrten gemacht werden können. „Das ist meist der erste Kontakt, den Kinder mit der Feuerwehr haben – und für sie oft auch das Spannendste“, erläutert Pressesprecher Christopher Reimann. „Für uns ist das aber auch eine tolle Möglichkeit, Kinder über die Arbeit der Feuerwehr aufzuklären und Interesse für unsere Arbeit zu wecken.“

Mit der Kinderbelustigung, musikalisch begleitet durch den Spielmannszug der Feuerwehr Bösperde, klingt das Fest am Abend dann langsam aus. „Wir freuen uns auf zwei schöne Tage und viele Besucher, die mit uns ein tolles Wochenende erleben möchten“, laden die Bösperder alle Interessierten herzlich ein.

Bilder vom Feuerwehrfest 2017:

Großübung der Jugendfeuerwehr Menden und Überreichen der Jugendflamme Stufe 1

 Am vergangenen Freitag, 22.06.2018 absolvierte die Jugendfeuerwehr Menden unter der Leitung ihres Jugendfeuerwehrwartes Marco Borzi eine Großübung bei der Firma Bodycote in Menden.

Die ca. 40 Jugendlichen, 10 Jugendgruppenleiter und weitere Helfer rückten mit insgesamt vier Großfahrzeugen, der Drehleiter mit Korb und weiteren kleineren Transportfahrzeugen zu der angenommen Lage eines Großbrandes aus. Unter den freudigen und vor allem stolzen Augen ihrer Eltern zeigten die Jugendlichen, was sie in ihrer Ausbildung bei der Jugendfeuerwehr alles erlernt und eingeübt haben. So konnte die Übungspuppe schnell gerettet und das Feuer (in Form einer Blitzleuchte) sicher und zügig gelöscht werden.

Die Jugendfeuerwehr Menden bildet ihre Jugendlichen in drei Gruppen – je nach Erfahrungsstufe bzw. Eintrittszeit – aus und übt dabei regelmäßig sowohl auf dem Hof der Feuer- und Rettungswache als auch an verschiedenen Übungsobjekten. Damit die Gruppen auch mal zusammenarbeiten können, veranstaltet die Jugendfeuerwehr seit diesem Jahr monatliche Großübungen. Dieses Mal wurde zusätzlich die Jugendflamme der Stufe 1 – ein Leistungsabzeichen nach dem Grundlehrgang – an 18 Jugendliche überreicht. Auch der Förderverein der Jugendfeuerwehr Menden nutzte die Gelegenheit mit den Eltern ins Gespräch zu kommen und seine Arbeit vorzustellen. Gleichzeitig versorgte er die Anwesenden mit Getränken und Würstchen vom Grill.

An dieser Stelle möchte sich die Jugendfeuerwehr Menden nochmals ganz herzlich bei der Firma Bodycote für die Bereitstellung der Übungsmöglichkeit bedanken.

Jugendfeuerwehr weiht neues Fahrzeug ein

Am vergangenen Freitag übte die Jugendfeuerwehr samt dem neuen Fahrzeug im Wald am Hexenteich. Angenommene Lage war ein Waldbrand, verursacht durch ein brennendes Fahrzeug. Da es neben dem Brand auch galt eine verletzte Person zu betreuen, wurden die Jugendlichen durch das Rote Kreuz unterstützt. Aktuell besteht die Jugendfeuerwehr aus 59 Mitgliedern, diese werden von 17 Jugendgruppenleitern ausgebildet. Neben Großübungen, wie der angenommene Waldbrand, gibt es natürlich auch Praxis- und Theoriedienste, bei denen die Themen näher behandelt werden. Wir halten uns aber auch fit, indem wir regelmäßig Sport machen.

Außerdem unternehmen wir auch gemeinsame Fahrten. Im vergangenen Jahr waren wir für zehn Tage in Bayern und haben dort nicht nur Wandertouren unternommen, sondern auch das Deutsche Museum und einer der größten Thermen in Europa besucht.

Wir haben dein Interesse an der Jugendfeuerwehr geweckt und du bist zwischen 12 und 18 Jahre alt? Dann komm vorbei und schau dir einfach mal einen Dienst an. Am 08.05.2018 treffen wir uns auf dem Hof der Feuer- und Rettungswache am Ziegelbrand in Menden.

Wir freuen uns auf Dich!