Datum: 6. Februar 2020 
Alarmzeit: 12:05 Uhr 
Alarmierungsart: Meldeempfänger 
Art: Technische Hilfe 1 (TH1) 
Einsatzort: Niederoesbern 
Fahrzeuge: RW-01 , RTW-01 , 02-ELW1-01 , 02-HLF20-01 , 02-MLF-01 , 02-MTF-01  
Einheiten: Einsatzführungsdienst, Hauptamtliche Wache, LG Lendringsen, LG Oesbern, Pressestelle FW Menden, Rettungsdienst Menden 
Weitere Kräfte: Notarzt Wimbern, Polizei, Pressestelle FW Menden, Rettungsdienst Unna 


Einsatzbericht:

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei schwer Verletzten kam es am Donnerstag gegen Mittag. Ein BMW-Fahrer war gerade bei einem Überholmanöver, als der Harvester nach links abbog. Der Greiferarm des Harvester war dabei aufgrund der Stromleitung über der Straße heruntergefahren.

Der BMW touchierte den Greifer und landete im Graben.

Beide Insassen mussten von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden und wurden anschließend in Krankenhäuser zur weiteren Untersuchung gebracht. Während der technischen Rettung übernahm die Löschgruppe Lendringsen die Sicherstellung des Brandschutzes, die Löschgruppe Oesbern betreute den Fahrer des Harvester.

Die Straße war in der gesamten Zeit für den Verkehr voll gesperrt, im Einsatz waren für 2 Stunden ca. 20 Feuerwehrleute mit dem Rüstzug Wache sowie dem Llöschzug Süd (Lendringsen und Oesbern).