Wohnungsbrand Auf der Haar

Zu einem Küchenbrand wurde die Feuerwehr Menden am Dienstagvormittag in die Straße Auf der Haar gerufen. Die Einsatzkräfte der Löschzüge Wache und Mitte hatten das Feuer schnell unter Kontrolle, verletzt wurde niemand. Nach der Lüftung der Räumlichkeiten konnte die Einsatzstelle an den Eigentümer und die Mieter übergeben werden. Die Bewohner der betroffenen Wohnung wurden für die Dauer des Einsatzes durch den Rettungsdienst betreut, die Wohnung ist derzeit nicht bewohnbar. Die Straße Auf der Haar war für die Löscharbeiten rund eine Stunde gesperrt.

 

Verkehrsunfall auf dem Bräukerweg

Gegen 5:30 Uhr am frühen Samstagmorgen wurden Feuerwehr und Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall auf dem Bräukerweg gerufen. Auf halber Strecke zwischen Iserlohn und Menden war ein Fahrzeug verunfallt, der Fahrer war unter dem PKW eingeklemmt. Im Einsatz waren der Rüstzug der Feuer- und Rettungswache sowie der Löschzug Menden-Mitte, Unterstützung kam von den Rettungsdiensten der Feuerwehr Hemer und der Feuerwehr Iserlohn. Der Bräukerweg musste für mehrere Stunden gesperrt bleiben.
Pressemitteilung der Polizei NRW Märkischer Kreis: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65850/4527144

Starke Rauchentwickung in Industriehalle

Am Sonntagmorgen wurde die Feuerwehr Menden zu einem Brand im Gebäude in die Siemensstraße alarmiert. Aufgrund der starken Rauchentwicklung in einer Halle des Industriebetriebes, wurde das Alarmstichwort umgehend erhöht. Ein Trupp ging unter Atemschutz in die Halle vor und konnte das Feuer, welches im Bereich eines Maschinenofens ausgebrochen war, schnell unter Kontrolle bringen.

Im Anschluss der Nachlöscharbeiten wurden Lüftungsmaßnahmen durchgeführt. Nach ca. 1 1/2 Stunden konnten die 50 Einsatzkräfte der hauptamtlichen Wache und des Löschzuges Mitte den Einsatz beenden.

Trafobrand im Lahrfeld

In der Nacht zu Samstag wurde die Feuerwehr gegen 00:57 Uhr ins Lahrfeld zu einem Trafobrand gerufen.

Bereits auf der Anfahrt konnten die Wehrleute sehen, dass nicht nur der Trafo sondern auch der zugehörige Sendemast brannte. Da der Sendemast lediglich über einen schmalen Fußweg erreichbar ist, mussten die Wehrleute eine ca. 100 m lange Schlauchleitung legen. Der Brand selber wurde mit zwei C-Rohren schnell abgelöscht.

Bei dem Feuer wurde niemand verletzt, die Feuerwehr war mit den Löschzügen Wache und Mitte mit ca. 20 Kameraden für zwei Stunden im Einsatz.

PKW brennt am Heimkerweg

Am Heimkerweg geriet am Freitagnachmittag ein PKW in Brand. Da das Fahrzeug unmittelbar neben einem Wohnhaus abgestellt war, rückte neben dem Löschzug der Feuerwache auch der Löschzug Mitte der Freiwilligen Feuerwehr aus. Durch das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte konnte Schlimmeres verhindert werden, der Brand war schnell gelöscht und das Wohnhaus konnte vor Schaden bewahrt werden. Der PKW ist durch den Brand hingegen im linken Motorbereich stark beschädigt worden, da sich die Motorhaube nicht mehr öffnen ließ, musste die Feuerwehr diese aufbrechen.

Die 28 Einsatzkräfte der Feuerwehr Menden konnten den Heimkerweg, der für die Dauer des Einsatzes gesperrt werden musste, nach rund 45 Minuten wieder verlassen.